Was ist der Kindertraumbaum?

Es gibt wenig Schöneres, als Kindern zu helfen, die aufgrund der finanziellen Situation ihrer Eltern benachteiligt sind. Zwar ist ein Weihnachtsgeschenk kein Ausweg aus der schwierigen Situation, aber die Erfüllung eines Herzenswunsches, der in unerreichbarer Ferne scheint, kann große Freude bereiten.

Dies war im Oktober 2008 die Motivation für Antonia und Tibor Wettstein, engagierte Menschen und Schirmherren dafür zu gewinnen, die Weihnachtsträume bedürftiger Kindern aus der Region Schwetzingen in Erfüllung gehen zu lassen. Seitdem wird jedes Jahr der Kindertraumbaum auf dem Schwetzinger Weihnachtsmarkt aufgestellt.

Bestückt wird dieser Kindertraumbaum mit Wunschzetteln von bedürftigen Kindern zwischen 0 und 14 Jahren aus der Region, deren Familien berechtigt sind, im „Appel und Ei Laden“ einzukaufen oder die anderweitig als einkommensschwach eingestuft sind. Diese durften im Vorfeld ihren Wunsch (bis zu einem Wert von 30,00 €) aufmalen oder aufschreiben. Im ersten Jahr waren es 72 Wunschzettel. Bis 2019 haben wir insgesamt 2.570 Geschenke an Kinder armer Eltern aus unserer Region weitergeben dürfen. Zusätzlich wurden fast 19.000€ gespendet, die dem Kinderförderfonds südliche Kurpfalz zugute kommen. https://caritas-rhein-neckar.de/wp-content/uploads/2019/11/flyer_kinderfoerderfonds_suedliche_kurpfalz-1.pdf

Danke dafür an alle Menschen, die mitgemacht haben. .

Diese zum Teil sehr liebevoll und detailliert gestalteten Wunschzettel werden dann an den Kindertraumbaum gehängt. Den Schmuck des Baumes stellen seit Beginn unserer Aktion die Kinder des Melanchthon Kindergartens in Schwetzingen her. Dank der Hilfe ehrenamtlicher Helfer, die am Baum stehen und Fragen rund um die Aktion beantworten, können dann am Weihnachtsmarktwochenende alle Interessierten zum Baum kommen und sich einen Wunschzettel heraussuchen, um diesem Kind diesen speziellen Wunsch zu erfüllen. Dabei sind wir natürlich darauf angewiesen, dass jeder, der einen Wunschzettel abnimmt, auch das Geschenk bis zum angegebenen Abgabetag abgibt, nicht abgegebene Geschenke werden mit den ebenfalls gesammelten Spendengeldern nachgekauft, so dass kein Kind leer ausgeht.

Schirmherren der Aktion sind die Stadt Schwetzingen, die Sparkasse Heidelberg und die Kanzlei Wettstein. Unterstützt werden sie tatkräftig von der Schwetzinger Zeitung die das gesamte Projekt als Medienpartner begleitet und darüber berichtet. Für die Plakate und Flyer sorgen die Firma bcr ( Entwurf) und die Firma  Dewitz + Brill Druck GmbH (Druck).


Wie kann ich Wünsche erfüllen?

Am ersten Weihnachtsmarktwochenende in Schwetzingen hängen die Wunschzettel mit selbstgemalten Bildern am Kindertraumbaum.

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass die Wünsche meist in den ersten zwei Tagen vom Baum genommen werden und am Sonntag keine Wunschzettel mehr zu verteilen sind.

Wer mitmachen oder helfen möchte, kann zu dem Kindertraumbaum kommen, sich die am Kindertraumbaum hängenden Wünsche ansehen und einen oder mehrere heraussuchen, um diesen zu erfüllen. Je liebevoller die Geschenke ausgesucht und verpackt werden, desto größer ist die Freude auf beiden Seiten.

Ganz wichtig ist, dass auf dem Geschenk deutlich und lesbar die Nummer des Wunschzettels vermerkt ist, wer möchte, kann auch das Bild selbst wieder auf das Geschenk kleben. Nur so kann jedes Geschenk auch das richtige Kind erreichen.

BITTE UNBEDINGT DIE ABGABEFRIST FÜR DAS GESCHENK BEACHTEN!

Ich will kein Geschenk kaufen aber trotzdem helfen

In der Zeit von 01.12. bis 24.12. können auch Geldspenden für diese hilfsbedürftigen Kinder auf ein Hilfskonto von Caritas und Diakonie gezahlt werden. Bürger können hier Summen nach Belieben für das Projekt unter dem Stichwort „Kindertraumbaum“ spenden. Das eingehende Geld wird dazu verwendet, nicht direkt von Bürgern erfüllte Wünsche wahr zu machen, damit kein Kind enttäuscht wird, dies ist allerdings idR eher ein kleiner Teil, der Großteil der Spenden, jährlich um die 2.000 € gehen an den Kinderförderfonds südliche Kurpfalz von Diakonie und Caritas, der Kinder aus einkommensschwachen Familien in der Region die Chance gibt, an den Angeboten in den Bereichen Bildung, Sport, Kultur und Freizeit teilhaben zu können.

Diakonisches Werk

Kinderförderfonds, Stichwort Kindertraumbaum

Sparkasse Heidelberg

IBAN: DE86 6725 0020 0009 1409 05

BIC: SOLADES1HDB

Wo gebe ich mein Geschenk ab?

Die Geschenke können bei allen Filialen der Sparkasse Heidelberg im Bereich Schwetzingen, Plankstadt, Eppelheim, Oftersheim, Hockenheim und Brühl oder bei der Kanzlei Wettstein, Mannheimer Str. 5 i Schwetzingen abgegeben werden.

Wichtig ist, das Geschenk mit der Nummer des Bildes zu versehen, damit jedes Geschenk auch das richtige Kind erreicht.

Bitte beachten Sie auch den ABGABETERMIN! Sonst müssen wir fehlende Geschenke nachkaufen.

Der Kreis der berechtigten Kinder wächst jedes Jahr, deshalb sind alle Bürger aufgerufen, diese Aktion weiterhin zu einem Erfolg zu machen.