Der Kindertraumbaum 2020 findet trotz Covid-19 statt!

Liebe Kinder, liebe Spender,

Die Belastungen durch Corona sind schwer für uns alle. Die schönen Dinge des Lebens bleiben auf der Strecke, Nähe ist zu vermeiden und nun fällt auch der Weihnachtsmarkt in Schwetzingen aus. 

Deshalb haben wir gemeinsam mit der Stadt Schwetzingen, der Caritas und der Diakonie überlegt, wie wir den Kindertraumbaum dieses Jahr doch organisieren können, und wir haben eine Lösung gefunden. Gerade im verflixten 13. Jahr lassen wir uns nicht ausbremsen!

Jedes Kind soll an Weihnachten ein Geschenk bekommen, auch die, deren Eltern dafür nicht genug Geld haben.

Weil es dieses Jahr gilt, Menschenansammlungen zu vermeiden, müssen wir einiges anders machen als sonst. 

Am 28.11. werden die Wünsche zwischen 15 und 20 Uhr am Tannenbaum vor dem Palais Hirsch aufgehängt.

Das ist er Tag der Eröffnung des Weihnachtsprogramms des Stadtmarketings „24 Aktionen an 24 Orten“. 

  • Beim Zugang zum Baum wird darauf geachtet, dass Sicherheitsabstände und Hygieneregeln eingehalten werden.
  • Zudem wird es Listen geben, aus denen sich die Bürger die Wünsche direkt heraussuchen können, um den Andrang am Baum zu reduzieren.

Da wir die Wünsche nur an einem Tag an den Baum hängen können, ist damit zu rechnen, dass nicht alle Wünsche abgenommen werden.

Daher  suchen wir aktiv zusätzlich nach Unterstützergruppen (z.B. Betriebe, Vereine oder Organisationen), die sich als Sicherheitsnetz sehen und bereit sind abzuwarten, um dann die verbleibenden Wünsche zu erfüllen, falls nicht alle am 28.11. Schenker finden. Die Wünsche werden dann nach dem 28.11. übermittelt.

Auch Geldspenden sind erwünscht, für den Fall, dass doch noch einzelne Geschenke gekauft werden müssen.

Sollten mehr Spenden eingehen, als benötigt werden, bleibt das Geld wie jedes Jahr im Kinderförderfonds. Damit unterstützen Diakonie und Caritas dann das ganze Jahr Kinder in ihrer Entwicklung.

Wie jedes Jahr ist es dann wichtig, dass die Geschenke mit der gut lesbaren Nummer versehen und hübsch verpackt, spätestens bis zum 14.12.2020 bei der Sparkasse Heidelberg oder bei uns in der Kanzlei abgegeben werden.

Die Ausgabe der Geschenke erfolgt durch die Mitarbeitenden von Appel und Ei dann vom 21. bis 23.12. bei der AWO-Begegnungsstätte in der Hebelstr.5 in Schwetzingen.